continue reading hover preload topbar hover preload widget hover preload

DVD_Review: Guddu-eine Liebe mit Hindernissen

Anwalt Vikram ist ein wenig genervt von seiner religiös angehauchten Ehefrau Kavita. Weil einst bei der Geburt ihres Sohnes Guddu ein Priester prophezeite, dass der Junge früh sterben würde, passt sie besonders auf ihn auf. Guddu selbst, inzwischen erwachsen, ist ein regelrechter Heissporn. Keine Funsportart ist ihm zu gefährlich. Eines Tages verliebt er sich in die schöne Salina. Das Glück scheint perfekt, doch leider zu kurz Bei einer Autofahrt mit Salina bekommt Guddu starke Kopfschmerzen und verursacht einen Unfall, bei dem Salina ihr Augenlicht verliert. Im Krankenhaus erfährt Guddu, dass er einen Gehirntumor hat und nicht mehr lange zu leben hat. Von Schuldgefühlen zerfressen, möchte er in sein Testament schreiben, dass Salina seine Augen bekommen soll. Daraufhin entbrennt ein Konflikt mit seinem Vater…

Einer der schlechteren Filmen von Shahrukh,sollte zwar in keiner Sammlung fehlen aber es ist kein Film von

hohem Niveau.

Bollywood-Box Wertung:4,5/10

Erscheinungsjahr:1995

Länge:160 MIn.

DVD-Review: Asoka

In der indischen Provinz Magadha herrscht der Maharadscha Bindusara. Seine Söhne Asoka und Susima streiten sich um seine Nachfolge . Um ihren Sohn aus diesen Streitigkeiten herauszuhalten, schickt Dharma Asoka vom Hofe, damit er als einfacher Mann in die Welt zieht.In der Nachbarprovinz Kalinga trifft er auf  Prinzessin Kauwaki und ihren kleinen Bruder Arya, die sich wegen einer Revolution auf der Flucht befinden. Kaurawaki wird Asokas große Liebe und die beiden heiraten.Als Asoka von seinem Vater in eine Provinz geschickt wird, um dort gegen Aufständische vorzugehen, müssen sich die beiden trennen.Auf Kaurwaki und ihren Bruder wird indes ein Mordanschlag verübt.Als Asoka nach langer Zeit Kauwaki sucht, macht Bheema ihnim glauben, dass Kaurwaki bei dem Anschlag ums Leben gekommen ist.Getrieben vom Leid um seine Frau Kauwaki tötet Asoka seinen Bruder und wird fortan ein gefürchteter, blutrünstiger Herrscher. Als er einen Krieg gegen Kalinga führt, trifft er auf Kauwaki, die ein Heer von Freiwilligen gegen Asokas Armee führt, nicht wissend, dass Asoka ihr Mann ist, den sie nur unter dem Namen Pawan kennt.

Shahrukh als Liebhaber und als blutrünstiger von Rache und Trauer getriebener Kaiser.

Bollywood-Box Wertung:7,5/10

Erscheinungsjahr:2001

Länge:152 Min.

DVD-Review: Om Shanti Om

Om (Shah Rukh Khan) ist ein junger Schauspieler in den 70gern Jahren, der sich in der glitzernden Filmmetropole als Nebendarsteller durchschlägt. Sein großer Traum ist es, selbst einmal ein gefeierter Kinoheld zu sein. Verknallt ist Om in Shanti (Newcomerin Deepika Padukone), den weiblichen Superstar dieser Epoche. Natürlich will die berühmte Schönheit mit dem Kleindarsteller nichts zu tun haben. Erst als Om sie bei Dreharbeiten heroisch aus einer tödlichen Feuersbrunst rettet, freunden sich die beiden an. Doch mehr ist nicht drin, denn Shanti ist heimlich mit dem skrupellosen Filmproduzenten Mukesh Mehra (Arjun Rampal) verheiratet. Weil sie schwanger ist und mit der Ehe endlich an die Öffentlichkeit treten will, was Mehras nächstes Filmprojekt zerstören würde, sperrt dieser seine Frau in ein brennendes Haus. Wieder kommt Om zur Hilfe, doch diesmal zu spät. Shanti stirbt und auch Om haucht bei dem Rettungsversuch seinen letzten Atemzug aus. 30 Jahre vergehen. Om wurde mittlerweile als Om Kapoor, dem angesagtesten Bollywood-Star 2007, wiedergeboren und erinnert sich immer mehr an sein früheres Leben und Shanti’s Tot. Er  sinnt nun auf Rache…

Shahrukh Khan bezaubert einmal mehr mit seinem Charme und seinem Humor.Vor allen Dart E Disco, das ist fast nicht zu ertragen was Shahrukh da mit uns macht.Dieser Film ist ein muß für jeden Shahrukh Khan Fan.

Auch die Filmmusik ist klasse.

Auch die 2. Disc mit den Specials (Making Of, Bloopers, Entfallene Szenen, Infos zur Berlinale, Interviews etc.) ist absolut sehenswert und ihr Geld in jedem Fall wert!!!

Bollywood-Box Wertung:10/10

Erscheinungsjahr:2007

Länge:162 Min.

DVD-Review: Oh Darling Yeh Hai India!

Ein gelangweilte Prostituierte nimmt sich eines mittellosen Möchtegernschauspielers( Shahrukh Khan) an, der sie für Essen amüsieren soll. Da beide unvermittelt in ein Komplott verwickelt werden, ist es mit der Langeweile bald vorbei: Es gilt einen Super-Bösewicht(Amrish Puri) und dessen Sohn davon abzuhalten, Indien meistbietend zu versteigern. Und natürlich kommen sich die beiden unfreiwilligen Helden dabei auch persönlich näher.

Einer der schlechten Filme von Shahrukh,er spielt nur im Dunkeln,die Handlung ist total überzogen.In diesem Film gibt es nur eine einzige gute Szene wenn Shahrukh seine Gespielin im Brunnen (naß von Kopf bis Fuß, ein Genuß) verführen will.Die Bild-/Tonqualität lässt vermuten, dass der Film in der Steinzeit aufgenommen wurde!

Bollywood-Box Wertung: 4,5/10

Erscheinungsjahr:1995

Länge:134 Min.

DVD-Review: One Two,Ka Four

Arun (Shahrukh Khan) ist ein junger Cop, der seine Privatsphäre eigentlich über alles liebt, sie aber nicht genießen kann weil ein College-Freund sich in seiner Wohnung eingenistet hat.Die Kinder von Jarved einem älteren Kollegen spielen ihm alle möglichen Streiche.Als Jarved bei einer Razzia getötet wird, muß er sich mit den kleinen anfreunden,mit ihnen zusammenleben und Hals über Kopf in die Vaterrolle hineinwachsen.Keine leichte Aufgabe für jemanden der Kinder nicht leiden kann.Als ihm alles über den Kopf wächst bittet er Geeta Choudhary (Juhi Chawla) eine flüchtige Bekannte ihm zu helfen.Geeta hofft auf mehr denn sie hat ihr Herz längst an Arun verloren.Wird Arun den Mörder Jarved’s finden und Geeta erhören?

Ein Bollywood_Film bei dem man nicht zu sehr ins Detail schauen sollte!
Shahrukh und Chuhi zusammen ist immer sehenswert.

Bollywood-Box Wertung:7,0/10
Erscheinungsjahr:2003
Länge:174 Min.

DVD-Review: Zamaana Deewana – Die Liebenden

Die Polizei klagt über die Gewalt die in der Stadt herrscht. Grund: der Bandenkrieg zwischen Madanlal Malhotra (Jeetendra) und Suraj Pratap Singh (Shatrughan Sinha), die zwar einst die besten Freunde waren, aber durch die Intrigen von Sundar (Tinnu Anand) zu Erzfeinden wurden. Kriminalpsychologe K.D. (Anupam Kher) schlägt vor, die Kinder Rahul (Shahrukh Khan) und Priya (Raveena Tandon) zu verkuppeln, so dass die Väter Frieden schließen müssen. Doch Liebe kommt nicht auf Kommando und der Hass der Väter sitzt tief…

Shahrukh spielt die gewohnte Rolle als Sunnyboy. Die Tanzszenen sind teilweise ungewohnt erotisch

Bollywood-Box Wertung: 7,5/10

Erscheinungsjahr:1995

Länge: 165 Min.

DVD-Review: Darr-Angst

Sunil Malhotra (Sunny Deol) ist der beste Soldat in der Truppe von Cpt. Mehra (Dalip Tahil). Nun scheint für ihn auch privat die Sonne zu scheinen: Er will die schöne Kiran (Juhi Chawla) heiraten. Er ahnt nicht, dass er einen Widersacher im Kampf um ihr Herz hat: Rahul (Shahrukh Khan), Mehras Sohn. Er war mit Kiran auf dem College, getraute sich aber nie, sie anzusprechen. Er baute eine obsessive Liebe für Kiran auf. Wie durchgeknallt Rahul ist, zeigt auch, dass er ständig mit seiner Mutter telefoniert, die vor 18 Jahren bei einem Autounfall starb. Nun rückt er Kiran auf die Pelle. Er versucht sogar, Sunil umzubringen. Um dem Psychopathen zu entkommen, heiraten Kiran und Sunil und fliegen in die Schweiz.

Wird Rahul sie dort aufspüren?

Bollywood-Box Wertung:  8.0/10

Sehenswert: Shahrukh total durchgeknallt. Sunny Deol verblasst neben Shahrukh und hat auch seitdem nie mehr mit ihm gedreht…

Erscheinungsjahr:1993

Länge:178 Min.