continue reading hover preload topbar hover preload widget hover preload

DVD-Review: Baadshah -König

Der wenig erfolgreiche Privatdetektiv Raj, der sich „Baadshah“  nennt, soll für den reichen Jhunjhunwala das Herz der schönen Seema brechen, damit sie seinen Sohn heiratet. Raj verliebt sich in sie, verspottet sie aber damit sie nicht merkt daß er sie liebt. Zudem arbeitet Raj an einen weiteren Auftrag in dessen Ermittlungen er mit dem CBI-Agenten Deepak verwechselt wird. Auf den hat es der Profikiller Moti abgesehen, damit sein Auftraggeber, der Industrielle Thaper, ungehindert eine wichtige Politikerin von Goa ermorden lassen kann. Die angagierte Politikerin Gayetri Bachchan droht nämlich Thaper mit einer Klage, nachdem in Folge eines Giftgasunfalls in dessen Fabrik 500 Menschen ums Leben kamen. Raj bleibt nur wenig Zeit den Mord zu verhindern, die Mißverständnisse aufzuklären und Seema zurückgewinnen?

Bollywood-Mix aus Verwechlungskomödie und Politthriller

Bollywood-Box Wertung: 5,0/10

Erscheinungsjahr:1999

Länge:169 Min.

DVD-Review: Baazigar-Spieler

Ajay Sharma (Shahukh Khan) beginnt seinen Rachefeldzug indem er zunächst Seema (Shilpa Shetty) die älteste Tochter Madan Chopras (Dalip Tahil)verführt . Davor hatte Chopra Ajays Vater Vishwanath Sharma (Anant Mahadevan) auf ähnliche Weise ruiniert, indem er Sharma Industries eingenommen hat und Ajay und seine Familie auf die Straße setzte.Dann verliebt Ajay sich ehrlich in Seema’s Schwester Priya (Kajol).Da er nur eine lieben kann muß Seema verschwinden,und er fasst einen teuflichen Plan.
Mit einer Lüge veranlasst er Seema einen Abschiedsbrief zu schreiben. Aus Angst vor der Wut ihres Vaters entscheidet Seema sich Ajay heimlich zu heiraten, doch als sie das Standesamt erreichen, lockt Ajay sie kaltblütig auf das Dach des Gebäudes und stößt sie herunter. Er flüchtet unerkannt. Der Abschiedsbrief mit ihrer Handschrift belegt ihren Selbstmord, doch ihre Schwester Priya glaubt nicht daran.

Bollywood-Box Wertung:  7.5/10

Shahrukh Khan ist so überzeugend in seiner Rolle daß man ihm alles verzeihen kann.

Erscheinungsjahr:1993

Länge:181 Min.